Istanbul – die europäisch-asiatische Metropole am Bosporus

Deutschland war das wichtigste Abnehmerland für türkische Waren und Erzeugnisse 2018. Wertmäßig fast 10% aller Exporte der Türkei gingen nach Deutschland. Die bedeutendste Exportware waren dabei Autos verschiedener Art. Russland ist auf der anderen Seite das wichtigste Importland für die islamische Republik in Kleinasien. Hier geht es direkt zu den TOP 10!

Die wichtigsten Exportprodukte der Türkei (2018)

Unter den Gesamtexporten der Türkei 2018 in Höhe von insgesamt 142,3 Milliarden Euro waren fertige Autos und Autozulieferteile wertmäßig am häufigsten vertreten. Die Produktgruppe Automobil war verantwortlich für rund 16 % aller Ausfuhren der Türkei.
1. Automobil: 22,7 Mrd. €
2. Maschinen: 13,4 Mrd. €
3. Textilien: 13,0 Mrd. €

Die wichtigsten Länder, aus denen die Türkei Waren importiert (2018)

Von den türkischen Einfuhren 2018 kamen Waren im Wert von insgesamt 18,6 Milliarden Euro aus Russland – vor allem Öl und Gas. Das entsprach 9,8% aller türkischen Importe, welche sich 2018 auf 188,9 Milliarden Euro beliefen.
1. Russland: 18,6 Mrd. €
2. China: 17,5 Mrd. €
3. Deutschland: 17,3 Mrd. €


TOP 10 Exportpartner der Türkei (2018)


Quelle:
International Trade Centre (ITC).


Christopher

Christopher

Durch mein Interesse an internationalen Wirkungszusammenhängen, und dabei insbesondere Schwellenländern, zog es mich neben dem Studium der Sinologie sowie Volkswirtschaftslehre in weitere Teile dieser Welt, unter anderem China, Hong Kong, Polen, Portugal sowie Mexiko. Meine Leidenschaft ist die global vernetzte Welt, die ich mit euch mit großer Freude teilen möchte!