TOP 10 Bier Exporteure
Corona Bier, international wohl bekanntestes mexikanisches Bier

Mexiko ist nicht nur nach Wert, sondern auch nach Volumen absolute Nummer 1 beim internationalen Bierexportmarkt, der 14,5 Milliarden Euro in 2017 ausmachte. An Mexikos Anteil am weltweiten Exportvolumen in Höhe von 26% kommen die klassischen europäischen Bierbraunationen Niederlande (13,2%), Belgien (11,4%) und Deutschland (8,9%) nicht mal ansatzweise heran. Hier geht es direkt zu den TOP 10!

Mexikos herausragende Stellung ist ihrer ausgezeichnete Stellung im international wichtigsten Biermarkt, den USA, zu verdanken. Rund 75% des ausgeführten Biers gingen an Mexikos nördliches Nachbarland, in dem Marken wie Corona und Modelo begehrte ausländische Biermarken sind.

Bier eine Erfindung des Nahen Ostens

Obwohl die Geschichte des Biers im Antiken Ägypten und Mesopotamien geschrieben wurde, spielt dort weder die Produktion noch der Konsum heute eine nennenswerte Rolle. Stattdessen gilt Bier in allen Regionen abseits des Nahen Ostens und weiteren islamisch geprägten Ländern eine herausragende Rolle als Genussmittel oder regelmäßiges Getränk zu.

Wichtigste Herkunftsregion von Bier bleibt Europa

Wichtigste Herkunftsregionen von Bier insgesamt sind Europa, gefolgt von Nordamerika und Asien. Alleine 8 der 10 größten Bierexportnationen nach Wert sind aus Europa und damit bereits 47,1% des weltweiten Exportvolumens.

Tschechen einsame Spitze beim Pro-Kopf-Konsum von Bier

Die Deutschen trinken bereits sehr viel Bier wie jeder weiß, die Tschechen bringen es jedoch auf die Spitze. Jeder Tscheche trinkt statistisch jedes Jahr rund 138 Liter Bier und konsumiert damit deutlich mehr als jede andere Nationalität. Deutschland schafft es hierbei immerhin auf Platz 3 mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von im Schnitt 101 Litern pro Jahr.


TOP 10 Länder nach Bierexport 2017


Quelle:
International Trade Centre (ITC).


Christopher

Christopher

Durch mein Interesse an internationalen Wirkungszusammenhängen, und dabei insbesondere Schwellenländern, zog es mich neben dem Studium der Sinologie sowie Volkswirtschaftslehre in weitere Teile dieser Welt, unter anderem China, Hong Kong, Polen, Portugal sowie Mexiko. Meine Leidenschaft ist die global vernetzte Welt, die ich mit euch mit großer Freude teilen möchte!