TOP 10 Länder: Export von Uran

Uran wird u.a. benötigt für die Kernenergie

Kasachstan dominiert den weltweiten Handel von Uran, da fast die Hälfte des weltweiten Exports aus diesem zentral-asiatischem Land stammt. Auf den nächsten zwei Rängen folgen Kanada und die USA. Der weltweite Uranexport summierte sich 2018 auf 2,4 Milliarden Euro. Die zehn hier angeführten Länder sind für mehr als 99% aller Uran-Exporte verantwortlich, d.h. der Uranhandel ist sehr stark abhängig von nur wenigen Ländern. Hier geht es direkt zu den TOP 10!

Vorgeschichte

Uran wurde 1789 von dem deutschen Chemieprofessor Martin Klaproth erstmals entdeckt und nach dem Planeten Uranos benannt. Im 20. Jahrhundert gewann es anschließend rasant an Bedeutung für die Kernwaffen- und Kernenergiegewinnnung. Übrigens: Ostdeutschland war zu Zeiten der DDR zeitweise der drittgrößte Uranförderer der Welt.

Die fünf wichtigsten Importländer (2018)

China führt die Liste der größten Importeure von Uran 2018 bei weitem an.
1. China: 1.243 Mio. €
2. Russland: 376 Mio. €
3. USA: 337 Mio. €
4. Deutschland: 259 Mio. €
5. Kanada: 212 Mio. €


TOP 10 Exportländer von natürlichem Uran (2018)


Quelle:
International Trade Centre (ITC).


Christopher

Christopher

Durch mein Interesse an internationalen Wirkungszusammenhängen, und dabei insbesondere Schwellenländern, zog es mich neben dem Studium der Sinologie sowie Volkswirtschaftslehre in weitere Teile dieser Welt, unter anderem China, Hong Kong, Polen, Portugal sowie Mexiko. Meine Leidenschaft ist die global vernetzte Welt, die ich mit euch mit großer Freude teilen möchte!