Die weltweit größten Exportländer von Äpfel

Es existieren heute schätzungsweise 30.000 verschiedene Apfelsorten – 2.000 davon alleine in Deutschland.

China war auch 2020 nicht nur die bedeutendste Anbaunation von Äpfeln, sondern auch das Exportland mit dem weltgrößten Ausfuhrvolumen. Deutschland ist dagegen der international größte Importeur und treuer Konsument der Apfel-Frucht. Das weltweite Gesamtvolumen belief sich hierbei auf rund 6,4 Milliarden Euro. Hier geht es direkt zu den TOP 10!

Die international größten Anbauländer

China war 2018 das mit weitem Abstand größte Apfelanbauland der Welt. Rund die Hälfte aller Äpfel weltweit werden nämlich im Reich der Mitte von den Bäumen gepflückt. Der Abstand zum Zweiten, den USA, beträgt annähernd Faktor acht. Polen ist dabei noch vor Italien und Frankreich Europas größtes Apfelursprungsland mit jährlich rund 4,0 Millionen Tonnen an geernteten Äpfeln.

1. China: 39,2 Mio. t
2. USA: 4,7 Mio. t
3. Polen: 4,0 Mio. t
4. Türkei: 3,6 Mio. t
5. Iran: 2,5 Mio. t

Die weltgrößten Importländer

Deutschland war 2020 erneut das weltweit größte Importland von frischen Äpfeln mit einem Einfuhrwert von 568 Millionen Euro. Das liegt nicht nur daran, dass die einheimische Nachfrage nach Äpfeln die inländische Produktionsmenge bei weitem übersteigt, sondern auch daran, dass bestimmte Apfelsorten wie beispielsweise die Sorte Pink Lady eher bei wärmerem Klima gedeiht und sich bei Deutschen über große Beliebtheit erfreut.

 1. Deutschland: 568 Mio. €
 2. Russland: 418 Mio. €
 3. Großbritannien: 381 Mio. €

2020

Die international größten Exportländer von Äpfeln

2019

Die international größten Exportländer von Äpfeln


2018

Die international größten Exportländer von Äpfeln



Quellen:
International Trade Centre – Exportdaten.
International Trade Centre – Importdaten.
Planet Wissen – Apfelsorten.
Food and Agriculture Organization of the UN – Erntevolumen.

Christopher Wagner

Christopher Wagner

Durch mein Interesse an internationalen Wirkungszusammenhängen und dabei insbesondere Schwellenländern, zog es mich neben dem Studium der Sinologie sowie Volkswirtschaftslehre in weitere Teile dieser Welt, unter anderem China, Hong Kong, Polen, Portugal sowie Mexiko. Meine Leidenschaft ist die global vernetzte Welt, die ich mit unseren Lesern mit großer Freude teilen möchte! Möchten Sie mit uns über unsere Themen sprechen? Schreiben Sie uns!