Die Orange: die am meisten angebaute Zitrusfrucht der Welt

Spanien ist mit großem Vorsprung größter Exporteur von Orangen. Rund 25% betrug sein Anteil an den weltweiten Exporten im Jahr 2018, welche sich insgesamt auf 4,5 Milliarden Euro beliefen. Südafrika und die Ägypten folgten hierbei auf Platz 2 bzw. 3. Hier geht es direkt zu den TOP 10!

Die Orange (oder auch Apfelsine genannt) gehört zur Gattung der Zitruspflanzen und ist heute die am häufigsten angebaute Zitrusfrucht der Welt. Größter Absatzmarkt für Orangen ist dabei Brasilien (insbesondere für die hiesige Fruchtsaftindustrie) gefolgt von China und Indien.

Wege der Orange

Die einstmalig aus China stammende süßliche Orange und die Mandarine erreichte Mitteleuropa erst recht spät. Spätestens im 11. Jahrhundert soll zunächst die Bitterorange nach Italien gekommen sein, während die süße Sorte erst im 15. Jahrhundert seinen Weg nach Europa gefunden haben soll.
Ihr Name hat seine Wurzeln im indischen Sanskrit (naranga). Das europäische Festland erreichte das Wort über die Persische (narang) und letztlich der arabischen Sprache (naranj).

Hong Kong als Umschlagsort nach China

Hong Kong war im vergangenen Jahr statistisch gesehen siebtgrößter Exporteur von Orangen ohne dabei jedoch über einen eigenen Orangenanbau zu verfügen. Aufgrund der Lage des kleinen Stadtstaates Hong Kongs und die Existenz eines großen Seehafens sowie seiner äußerst liberalen Zoll- und Einfuhrpolitik, dient das Land dabei auch als ein Umschlagort vieler Waren, darunter auch Orangen, für die Region und vor allem China.


TOP 10 Exportländer von Orangen (2018)


Quelle:
International Trade Centre (ITC).


Christopher

Christopher

Durch mein Interesse an internationalen Wirkungszusammenhängen, und dabei insbesondere Schwellenländern, zog es mich neben dem Studium der Sinologie sowie Volkswirtschaftslehre in weitere Teile dieser Welt, unter anderem China, Hong Kong, Polen, Portugal sowie Mexiko. Meine Leidenschaft ist die global vernetzte Welt, die ich mit euch mit großer Freude teilen möchte!