TOP10 Exportländer von Holz nach Exportwert

Die größten Exportländer von Holz

TOP10 Exportländer von Holz nach Exportwert
Im Zuge der weltweiten wirtschaftlichen Erholung in 2021 erreichte der internationale Holzpreis vor allem durch ein Nachfrageboom in den USA und China Höchststände.

Kanada führt beim Export von Holz als Rohstoff auf internationaler Ebene. Dabei erzielten kanadische Sägeholzexporte 2020 einen wertmäßigen Anteil von 21,0% am weltweiten Exportvolumen. Es folgen Russland und Schweden. Die zwei flächenmäßig größten Länder der Erde sind demnach die drei größten Exportnationen dieses natürlichen nachwachsenden Rohstoffs. Die weltweiten Gesamtexporte beliefen sich auf rund 32,2 Milliarden Euro. Hier geht es direkt zu den TOP 10!

Wirtschaftliche Bedeutung für Kanada

Die Holzindustrie im Ganzen beschäftigt in Kanada rund 210.000 Personen und stellt das derzeitig sechstwichtigste Exportgut dar. Der Holzexport allein trägt mehr als 2,6 % zu den landesweiten kanadischen Exporten bei – bei Miteinbezug der Papierindustrie und verarbeitenden Holzindustrie gar 7,2 % aller Exporte. Aus Exportsicht ist der Beitrag im Vergleich zu anderen Rohstoffen Kanadas, wie insbesondere dem Erdöl, eher gering, jedoch ist der Beitrag der Holzindustrie zur landesweiten Beschäftigung enorm.

Die größten Importländer von Holz

China als die Werkbank der Welt und dabei insbesondere als das größte Möbelexportland wurde im Jahr 2020, im Vergleich zu den Vorjahren, von den USA abgelöst als das weltweit wichtigste Importland von Sägeholz. Hierbei kam die USA auf einen Einfuhrwert im Umfang von insgesamt rund 7,41 Milliarden Euro.

1. USA: 7,41 Mrd. €
2. China: 6,70 Mrd. €
3. Japan: 1,74 Mrd. €

2020

Die international größten Exportländer von Sägeholz

2019

Die international größten Exportländer von Sägeholz

2018

Die international größten Exportländer von Sägeholz



Quellen:
International Trade Centre (ITC) – Export.

International Trade Centre (ITC) – Import.
Kanadische Regierung – Holzwirtschaft.


Christopher Wagner

Christopher Wagner

Durch mein Interesse an internationalen Wirkungszusammenhängen und dabei insbesondere Schwellenländern, zog es mich neben dem Studium der Sinologie sowie Volkswirtschaftslehre in weitere Teile dieser Welt, unter anderem China, Hong Kong, Polen, Portugal sowie Mexiko. Meine Leidenschaft ist die global vernetzte Welt, die ich mit unseren Lesern mit großer Freude teilen möchte! Möchten Sie mit uns über unsere Themen sprechen? Schreiben Sie uns!