Dies ist eine Übersicht der 10 größten Rüstungsunternehmen und Waffenunternehmen nach Umsatz.
Betankung einer unbemannten Drohne des US-Militärs aus der Luft

US-Unternehmen sind bei Menge und Größe führend im internationalen Waffengeschäft – mit alleine vier der fünf größten Rüstungsunternehmen aus den USA. Weitere nennenswerte Rüstungsunternehmen kommen nur aus der EU, Russland, China und Israel. Hier geht es direkt zu den TOP 10!

Die weltweite Rüstungsindustrie befindet sich derzeit im Aufwind. Zahlreiche Länder, allen voran Saudi Arabien, China, und die USA, liefern sich ein leises Rüstungswettrennen beflügelt durch territoriale und politische Spannungen.

US-Militär hat das international bei weitem größte Budget

Mit einem Militärbudget für 2018 in Höhe von 643,3 Milliarden US-Dollar überragt dieses die Militärausgaben jeden anderen Landes bei weitem. Das zweitplatzierte Land, China, kommt bereits „lediglich“ auf 168,2 Milliarden US-Dollar, das drittplatzierte Saudi-Arabien auf 82,9 Milliarden US-Dollar.

US-Amerikanische Unternehmen führend in der Rüstungsindustrie

Fünf amerikanische Unternehmen befinden sich allein in den zehn größten Rüstungsunternehmen – davon vier unter den Top 5. Dies ist auch dem wesentlichen Umstand geschuldet, dass der amerikanische Staat (besser: das US-Militär) zu den bei weitem größten Kunden der US-Waffenindustrie gehört. So generiert beispielsweise Lockheed Martin, das weltgrößte Rüstungsunternehmen, rund 85% seiner Umsätze durch die US-Regierung.

Rüstungsindustrie eine der wenig verbleibenden Industrien Großbritanniens

Seit Thatchers Deindustrialisierungskurs Großbritanniens hin zu einem stärkeren Finanz- und Servicesektor, zählt der Industrieanteil der Insel gemessen am Bruttoinlandsprodukt mit zu den niedrigsten aller Industriestaaten. Heute gilt BAE Systems als Großbritanniens noch bedeutendstes Industrieunternehmen nach sowohl Umsatz und Mitarbeiteranzahl.


TOP 10 Unternehmen der Rüstungsindustrie nach Umsatz in 2018


Quelle:
DefenseNews.


Christopher Wagner

Christopher Wagner

Durch mein Interesse an internationalen Wirkungszusammenhängen und dabei insbesondere Schwellenländern, zog es mich neben dem Studium der Sinologie sowie Volkswirtschaftslehre in weitere Teile dieser Welt, unter anderem China, Hong Kong, Polen, Portugal sowie Mexiko. Meine Leidenschaft ist die global vernetzte Welt, die ich mit unseren Lesern mit großer Freude teilen möchte! Willst du über unsere Themen sprechen? Schreib uns!