Die Orange: die am meisten angebaute Zitrusfrucht der Welt

Spanien ist wie auch im darauf folgenden Jahr mit großem Vorsprung das Land mit dem größten Export von Orangen. Rund 25% betrug sein Anteil an den weltweiten Exporten im Jahr 2017, welche sich global auf 4,5 Milliarden Euro beliefen. Südafrika und die USA folgen auf Platz zwei bzw. drei. Hier geht es direkt zu den TOP 10!

Die Orange (oder auch Apfelsine genannt) gehört zur Gattung der Zitruspflanzen und ist heute die am häufigsten angebaute Zitrusfrucht der Welt. Größter Absatzmarkt für Orangen ist Brasilien gefolgt von China und Indien.

Geschichte der Orange

Die einstmalig aus China stammende Orange erreichte Europa erst spät. Spätestens im 11. Jahrhundert soll die Bitterorange nach Italien gekommen sein, während die süße Orangensorte erst im 15. Jahrhundert seinen Weg nach Europa gefunden haben soll.
Ihr Name hat seine Wurzeln im indischen Sanskrit (naranga). Das europäische Festland erreichte das Wort über die Persische (narang) und letztlich der arabischen Sprache (naranj).

Hong Kong als Umschlagort für Orangen nach China

Ein Anbau von Orangen selbst findet in Hong Kong nicht statt. Stattdessen dient es als ein Umschlagort für Orangen zum Weiterexport nach China. Dies bläht die Handelsstatistik für Hong Kong entsprechend auf. Dies liegt nicht nur an der reinen Hafennutzung, sondern auch häufig an vorteilhaften Einfuhr- und Zollbestimmungen des asiatischen Stadtstaats.


Die Top 10 Länder nach Export von Orangen in 2017


Quelle:
International Trade Centre (ITC).


Christopher Wagner

Christopher Wagner

Durch mein Interesse an internationalen Wirkungszusammenhängen und dabei insbesondere Schwellenländern, zog es mich neben dem Studium der Sinologie sowie Volkswirtschaftslehre in weitere Teile dieser Welt, unter anderem China, Hong Kong, Polen, Portugal sowie Mexiko. Meine Leidenschaft ist die global vernetzte Welt, die ich mit unseren Lesern mit großer Freude teilen möchte! Möchten Sie mit uns über unsere Themen sprechen? Schreiben Sie uns!