Die zehn größten Unternehmen Israels mit Erklärung und TOP10-Tabelle nach Umsatz und Wert
Tel Aviv, Israels Wirtschaftszentrum

Das Pharmaunternehmen Teva Pharmaceutical ist das klar führende Unternehmen Israels. Auf den folgenden zwei Rängen folgen ein Versicherungs- sowie Mineralölunternehmen. Insgesamt lässt sich mit Blick auf die dominantesten Branchen des Landes feststellen, dass sechs der zehn umsatzstärksten israelischen Unternehmen aus dem Banken- und Versicherungsbereich stammen. Hier geht es direkt zu den TOP 10!

Teva Pharmaceutical

Der Pharmariese Teva Pharmaceutical ist das umsatzstärkste und zweitwertvollste israelische Unternehmen. Das Unternehmen ist der derzeit drittgrößte Hersteller von Generika, worauf Teva sich spezialisiert hat. Als Folge der antijüdischen Stimmung wanderte der deutsche Pharmazeutiker Günther Friedländer 1934 nach Israel aus und gründete zusammen mit seiner Frau kurz darauf Teva Pharmaceutical, welches nach späteren Unternehmenszusammenschlüssen zu heutiger Größe heranwuchs

Check Point Software

Obwohl das Softwareunternehmen lediglich an zehnter Stelle hinsichtlich seinem Umsatz schafft, war es im Jahr 2018 das wertvollste Unternehmen Israels gemessen am Börsenwert. Check Point Software hat sich spezialisiert auf Cybersecurity und IT-Sicherheitsprodukte wie u.a. Firewalls und VPNs.

Die fünf wertvollsten israelischen Unternehmen

Das Softwareunternehmen Check Point Software bringt es zu Stichtag Mai 2019 auf eine Börsenbewertung von rund 18,7 Milliarden US-Dollar und ist damit das wertvollste Unternehmen Israels.
1. Check Point Software: 18,7 Mrd. US-$
2. Teva Pharmaceutical : 15,5 Mrd. US-$
3. Bank Leumi: 10,1 Mrd. US-$
4. Bank Hapoalim: 9,5 Mrd. US-$
5. Israel Chemicals: 6,2 Mrd. US-$


TOP 10 der umsatzstärksten israelischen Unternehmen (2018)


Quellen:
Forbes – Global 2000.
Pharmaceutical Technology.
Yahoo Finance – ICL.
Yahoo Finance – ORL.

Christopher

Christopher

Durch mein Interesse an internationalen Wirkungszusammenhängen, und dabei insbesondere Schwellenländern, zog es mich neben dem Studium der Sinologie sowie Volkswirtschaftslehre in weitere Teile dieser Welt, unter anderem China, Hong Kong, Polen, Portugal sowie Mexiko. Meine Leidenschaft ist die global vernetzte Welt, die ich mit euch mit großer Freude teilen möchte!