TOP 10 Unternehmen Südkoreas nach Umsatz

TOP10 der größten Unternehmen Südkoreas nach Umsatz
Seoul – die Hauptstadt Südkoreas, in dessen Metropolregion rund die Hälfte der Bevölkerung lebt

Samsung Electronics ist Südkoreas größtem Unternehmen und Teil des gleichnamigen Firmenkonglomerats, welches für die Wirtschaft des Landes einen solch großen Stellenwert besitzt. Die SK Holdings sowie Hyundai Motor folgen auf den nächsten zwei Rängen. Deutlich wird die herausragende Bedeutung der Elektronik- und Halbleiterindustrie für die Volkswirtschaft des Tigerstaates Südkoreas. Hier geht es direkt zu den TOP 10!

Samsung Electronics

Samsung Electronics ist nicht nur Südkoreas umsatzstärkstes Unternehmen, sondern auch das wertvollste Unternehmen des Landes. Es gehört zur Samsung Group, zu der auch Versicherer, Waffen- sowie ein Autohersteller uvm. gehören. Samsung Electronics ist der weltgrößte Hersteller von Unterhaltungselektronik, u.a. von Mobiltelefonen, Fernsehern sowie von Halbleitererzeugnissen.

Posco

Der Stahlriese Posco war mit Blick auf den Umsatz das viertgrößte Unternehmen Südkoreas. Weltweit war es 2017 das drittgrößte Stahlunternehmen. Posco wurde 1968 auf Initiative der südkoreanischen Regierung hin als Staatsunternehmen gegründet. Denn vor 1968 verfügte das bitterarme asiatische Land noch über kein einziges Stahlwerk und die Regierung befand diesen Industriezweig als wirtschaftsstrategisch bedeutend.

Die größten Unternehmenskonglomerate (Chaebols) Südkoreas

Die Samsung-Gruppe ist und war das ungeschlagen größte Unternehmensmischkonzern der koreanischen Halbinsel.
1. Samsung Group
2. Hyundai
3. SK Group

Die wertvollsten Unternehmen Südkoreas (2018)

Das bei weitem wertvollste Einzelunternehmen als auch mächtigste Unternehmensgruppe Südkoreas ist Samsung Electronics.
1. Samsung Electronics: 272,4 Mrd. US-$
2. SK Hynix: 47,6 Mrd. US-$
3. Hyundai Motor: 31,2 Mrd. US-$
4. LG Chem: 24,9 Mrd. US-$
5. Celltrion: 22,7 Mrd. US-$


TOP 10 der größten Unternehmen Südkoreas 2018


Quellen:
Forbes – Global 2000.
Posco.


Christopher

Christopher

Durch mein Interesse an internationalen Wirkungszusammenhängen, und dabei insbesondere Schwellenländern, zog es mich neben dem Studium der Sinologie sowie Volkswirtschaftslehre in weitere Teile dieser Welt, unter anderem China, Hong Kong, Polen, Portugal sowie Mexiko. Meine Leidenschaft ist die global vernetzte Welt, die ich mit euch mit großer Freude teilen möchte!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar