TOP 10 Gas Exporteure
Erhitzen von Teekannen mittels Gasherd

Russland ist der historisch bedeutendste Exporteur von Erdgas mit einem Weltmarktanteil von knapp 16% in 2017. Katar und Norwegen schaffen es mit rund 11% bzw. 10% auf Platz 2 und 3 der wichtigsten Exporteure im gleichen Zeitraum. Das weltweite Gesamtexportvolumen summierte sich dabei auf 241,27 Milliarden Euro. Hier geht es direkt zu den TOP 10!

Russlands größte Abnehmer von dessen Erdgas waren Deutschland und Türkei, Katars zwei größte Abnehmer wiederum Korea und Japan. Deutschland schafft es immerhin durch seine eigene Produktion 15% des heimischen Bedarfs an Erdgas zu decken. Diese Versorgungslücke schließen überwiegend Einfuhren aus Russland sowie Norwegen.

Geographische Verteilung der Exporteure

Insgesamt lässt sich feststellen, dass aus jedem Kontinent relativ gleichermaßen Erdgas gefördert und exportiert wird, wobei die wichtigsten Herkunftsländer aus Asien, dem nahen Osten und Nordamerika zu verorten sind.

Vorteil Bevölkerungsgröße bei Rohstoffeinkommen

Für Russland und Katar ist der Erdgasexport jeweils zusammen mit dem Erdölexport bedeutsamstes Exportgut. Im Gegensatz zu Russland kommt hier jedoch Katar ein entscheidender Vorteil zugute: durch seine kleine Bevölkerungsgröße von 2,6 Millionen entfällt auf jeden Katarer wesentlich mehr Einkommen durch seine Rohstoffverkaufserträge als auf ein Russland mit 147 Millionen Einwohnern.


Die Top 10 Länder nach Export von Erdgas in 2017


Quelle:
International Trade Centre (ITC).


Christopher

Christopher

Durch mein Interesse an internationalen Wirkungszusammenhängen, und dabei insbesondere Schwellenländern, zog es mich neben dem Studium der Sinologie sowie Volkswirtschaftslehre in weitere Teile dieser Welt, unter anderem China, Hong Kong, Polen, Portugal sowie Mexiko. Meine Leidenschaft ist die global vernetzte Welt, die ich mit euch mit großer Freude teilen möchte!