TOP10 der größten Exportländer von Möhren und Karotten 2018
die Karotte war nicht immer orange, denn die Niederländer prägten einst deren Farbe

China ist weltweit der größte Exporteur von Karotten und Möhren. Mit einem Anteil von rund einem Viertel am Gesamtexportmarkt für das Jahr 2018 übertraf das Reich der Mitte den Zweiten und Dritten, die Niederlande (14,6%) und die USA (8,0%) mit Leichtigkeit. Der weltweite Exportmarkt summierte sich dabei auf global mehr als 1,3 Milliarden Euro. Hier geht es direkt zu den TOP 10!

Die Anfänge

Bislang geht man davon aus, dass die antiken Griechen und Römer die ersten waren, die Karotten anbauten und als gesundes Gemüse anpriesen. Ursprünglich hatte das beliebte Gemüse je nach Zucht und Art eine unterschiedliche Farbe als das heute vorherrschende Orange. So beherrschte lange die gelbe Karotte den europäischen Markt, im Iran beispielsweise violette, in Afghanistan rote. Dabei gelten die roten und violetten Karotten unter Wissenschaftlern als die ursprünglichste Sorte der Karotte.

Die orangene Möhre

Die orangene Farbe der Karotte geht vermutlich zurück auf niederländische Züchter – so eine weit verbreitete Theorie. Niederländer sollen sie in Ehren William III von Oranien dem Stadthalter der damaligen Niederlande und der spätere König von England in Orange gezüchtet haben. Jedenfalls zweifelsfrei bewiesen ist, dass die orangene Karottenzucht ihren weltweiten Siegeszug in der Niederlande begann und diese sich letztlich, auch aufgrund der gesünderen Inhaltsstoffe, durchsetzte.


TOP 10 der größten Exporteure von Karotten (2018)


Quellen:
International Trade Centre (ITC).
The Economist.


Christopher

Christopher

Durch mein Interesse an internationalen Wirkungszusammenhängen, und dabei insbesondere Schwellenländern, zog es mich neben dem Studium der Sinologie sowie Volkswirtschaftslehre in weitere Teile dieser Welt, unter anderem China, Hong Kong, Polen, Portugal sowie Mexiko. Meine Leidenschaft ist die global vernetzte Welt, die ich mit euch mit großer Freude teilen möchte!