Innenstadt der Hauptstadt Chinas: Wichtigster Abnehmer deutscher Autos


Deutschland führt die Liste der größten Automobilexporteure seit Jahrzehnten bereits an. Im Jahr 2017 führte Deutschland fertige Autos im Wert von 139,3 Milliarden Euro aus. Damit stammten 21% der weltweiten Autoexporte aus Deutschland. Japan folgt auf Rang 2 der bedeutendsten Exporteure mit einem Weltmarktanteil von 13,5%. Wohingegen die USA, welche zudem der mit Abstand größte Autoimporteur ist, den dritten Platz belegt. Hier geht es direkt zu den TOP 10!

Im gesamten Jahr 2017 konnten weltweite Autoexporte in Höhe von 663,7 Milliarden Euro verzeichnet werden und damit nur minimal weniger als das derzeit wichtigste einzelne Exportprodukt: dem Rohöl. Die weltweiten Top 10 Exportländer von privatgenutzten Autos werden im Folgenden gemessen an ihrem Gesamtwert dargestellt.

Outsourcing hat Einfluss auf die Exportstatistik

Anmerken lässt sich, dass nicht alle gelisteten Länder auch über eigene, im Inland gegründete, Autohersteller verfügen. Stattdessen werden beispielsweise im Fall von Mexiko, Belgien oder Kanada überwiegend Autos für ausländische Automobilkonzerne gefertigt. Diese werden dann letztlich ganz oder teilweise exportiert und werden in der nationalen Handelsstatistik erfasst.

Europa international bedeutendste Region für den Autoexport

Die wichtigsten Herkunftsregionen hinsichtlich dem Export von Autos sind dabei die EU, gefolgt von Ostasien sowie Nordamerika, aus denen die Mehrheit aller Autos exportiert werden.


Die Top 10 Länder nach Export von PKW in 2017


Quelle:
International Trade Centre (ITC).

UN Comtrade.


Christopher

Christopher

Durch mein Interesse an internationalen Wirkungszusammenhängen, und dabei insbesondere Schwellenländern, zog es mich neben dem Studium der Sinologie sowie Volkswirtschaftslehre in weitere Teile dieser Welt, unter anderem China, Hong Kong, Polen, Portugal sowie Mexiko. Meine Leidenschaft ist die global vernetzte Welt, die ich mit euch mit großer Freude teilen möchte!