TOP 10 Länder: Export von Tankschiffen

Dies ist eine Übersicht samt Einordnung der zehn größten Tanker exportierenden Länder
Öltanker

Ostasien ist die führende Region im Schiffsbau und das insbesondere beim Bau von Tankschiffen. Stolze 88% Anteil an den weltweiten Exporten hatten die drei Länder Korea (49,4%), China (25,5%) und Japan (13,1%) zusammen am Export von Tankern. Danach kommt lange kein Land. Die Weltexporte beliefen sich hierbei auf rund 23,6 Milliarden Euro. Hier geht es direkt zu den TOP 10!

Schiffstanker werden üblicherweise für den Transport von großen Mengen an Öl, Flüssiggas oder auch Wasser eingesetzt.  

Bedeutung der Schiffsbauindustrie für Korea

Korea ist der weltweit mit großem Abstand bedeutendster Produzent und Exporteur von Schiffstankern sowie Schiffen über alle Schiffstypen hinweg. Schiffe machten 6,7% aller wertmäßigen Exporte Koreas 2017 aus und ist damit eines der wichtigsten Exportprodukte Koreas neben Elektronikartikeln und vor allen Dingen Halbleitern. Größte koreanische Unternehmen im Schiffsbau sind: Hyundai Heavy Industries, STX Offshore & Shipbuilding, DSME sowie Samsung Heavy Industries.

Größte Tankerflotte der Welt nach Wert

Die bei weitem größte Tankerflotte unterhält Griechenland. Jedoch sind davon die weitaus meisten auf eine ausländischer Flagge gemeldet. Aus steuerlichen Gründen kann dieses für ausländische Unternehmen unter Umständen attraktiv sein.
1. Griechenland
2. China
3. Singapur
4. Japan
5. USA

Regionale Verteilung der Exporte

Ostasien dominiert bei der Produktion und beim Export von Schiffstankern. Zusammen kommen sie auf einen Anteil von 88% und das nachfolgende Land auf Rang vier ist Rumänien mit lediglich 1,7% Weltmarktanteil, was die Dominanz der ostasiatischen ersten drei Länder Korea, China und Japan klar aufzeigt. Aus kontinentaler Sicht kommt nach Ostasien also lange nichts. Europa folgt mit zusammen immerhin rund 5,5% Anteil an den wertmäßigen Exporten von Tankern.


TOP 10 der größten Exportländer von Tankschiffen 2017


Quellen:
International Trade Centre (ITC).
United Nations Conference on Trade and Development (UNCTD).

Christopher

Christopher

Durch mein Interesse an internationalen Wirkungszusammenhängen, und dabei insbesondere Schwellenländern, zog es mich neben dem Studium der Sinologie sowie Volkswirtschaftslehre in weitere Teile dieser Welt, unter anderem China, Hong Kong, Polen, Portugal sowie Mexiko. Meine Leidenschaft ist die global vernetzte Welt, die ich mit euch mit großer Freude teilen möchte!