TOP 10 Länder: Export von Kreuzfahrtschiffen

Die TOP 10 der wertmäßig größten Exportländer von Kreuzfahrtschiffen. Mit Tabelle und Erklärung.
“Quantum of the Sea” – das aktuell nach Gewicht drittgrößte Kreuzfahrtschiff gebaut von der Meyer Werft. Es hat einen Einkaufswert von 935 Millionen US-$.

Europa dominiert den weltweiten Kreuzfahrtschiffsbau und war im Jahr 2017 für 86,7% aller wertmäßigen Exporte verantwortlich. Italien mit 33,2% Weltexportanteil und Deutschland (21,9%) führen die Liste der größten Exportländer ganz deutlich an. Frankreich ist drittwichtigstes Exportland von Kreuzfahrtschiffen und Fähren und kam auf einen Anteil in Höhe von 11,1% an den globalen Exporten. Die weltweiten Exporte beliefen sich 2017 hierbei auf 6,9 Milliarden Euro. Hier geht es direkt zu den TOP 10!

Die Anfänge des Kreuzfahrttourismuses

Die ersten kommerziellen Kreuzfahrttouren wurden vom britischen Unternehmen P&O erstmals 1844 von Großbritannien aus zu Zielen wie Gibraltar, Malta und Athen angeboten. Auch heute noch ist diese Kreuzfahrtlinie in Betrieb und gehört zwischenzeitlich zu Carnival Corporation plc, dem weltgrößten Betreiber von Bootsreisen und Kreuzfahrtschiffen. Aktuell wächst der Kreuzfahrttourismus noch immer rasant an. Im Jahr 2017 stieg er auf insgesamt 25,8 Millionen Personen an, die Kreuzfahrtdienste in Anspruch nahmen.

Kreuzfahrtpassagiere nach Land (2016)

1. USA: 11,5 Millionen Passagiere
2. China: 2,1 Millionen
3. Deutschland: 2,0 Millionen
4. Großbritannien: 1,9 Millionen
5. Australien: 1,3 Millionen

Hersteller von Kreuzfahrtschiffen

Deutsche und italienische Unternehmen sind im Bau von Kreuzfahrtschiffen besonders aktiv.

Italien
– Fincantieri ist Europas größter Schiffsbauer im Allgemeinen sowie zusammen mit Meyers Werft weltgrößtes Unternehmen im Bereich des Kreuzfahrtschiffsbaus. Es fertigte fast alle Holland America-, Costa-, Virgin Voyages- sowie Viking Ocean-Kreuzfahrtschiffe an.
– T Mariotti
Deutschland
– Die Meyers Werft ist eines der weltweit zwei führenden Unternehmen im Kreuzfahrtschiffsbau. Es fertigte u.a. nahezu alle AIDA-Schiffe und TUI-Schiffe an. Es wurde 1795 gegründet und findet sich nach wie vor in Familienbesitz. Fünf der derzeit zehn größten Kreuzfahrtschiffe wurden vom Unternehmen in einer seiner drei Werften gefertigt.
– MV Werften
Frankreich
– Chantiers de l’Atlantique fertigte u.a. alle MSC Kreuzfahrtschiffe an sowie fast alle Oceania-Schiffe. Zwischenzeitlich im Mehrheitsbesitz von Fincantieri.
Japan
– Mitsubishi: Als Mischkonzern (Konglomerat) ist Mitsubishi neben Autos auch in vielen weiteren Branchen tätig – darunter auch im Schiffsbau.

Regionale Verteilung der Exporte

Aus Europa kommen mit großem Abstand die meisten Kreuzfahrtschiffe und Fähren mit 86,7% Weltanteil an allen wertmäßigen Exporten. Aus Asien kamen 2017 11,2% mit dem größten Anteil daran aus Japan kommend. Zusammen statten die beiden Kontinente (97,9%), vor allem Europa, die Welt aus mit Passagierschiffen.


TOP 10 der größten Exportländer von Kreuzfahrtschiffen 2017


Quellen:
International Trade Centre (ITC).
Meyer Werft.
Florida-Caribbean Cruise Association.

Christopher

Christopher

Durch mein Interesse an internationalen Wirkungszusammenhängen, und dabei insbesondere Schwellenländern, zog es mich neben dem Studium der Sinologie sowie Volkswirtschaftslehre in weitere Teile dieser Welt, unter anderem China, Hong Kong, Polen, Portugal sowie Mexiko. Meine Leidenschaft ist die global vernetzte Welt, die ich mit euch mit großer Freude teilen möchte!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar