Weltweite Importe
Frachtgut bei der Verarbeitung für den Import

Die USA waren bereits im gesamten 20ten die bedeutendste Importnation und behaupten diese Position auch unverändert bis ins Jahr 2017. 13% des wertmäßig weltweiten Importvolumens entfiel auf den US-Markt. Der Abstand zum Ranglisten-Zweiten jedoch war lange Zeit sehr hoch. Erst in den 80iger Jahren konnte sich ein Land, nämlich Japan, kurze Zeit diesem Niveau annähern und seit den vergangenen Jahren nun auch zunehmend China. Hier geht es direkt zu den TOP 10!

Anzumerken ist, dass nicht alle erfassten Importe auch für den Inlandskonsum bestimmt sind. Länder wie insbesondere Hong Kong oder die Niederlande gelten als regionale Umschlagshubs, was deren Rangfolge infolgedessen relativiert. Teile des Imports sind hier lediglich Transitware auf dem Weg zu einem anderen Land.

US nutzt Marktzugang als Druckmittel

Der jährliche Weltimport im Jahr 2017 summierte sich auf 17,23 Billionen US-Dollar, wobei die USA hierbei den größten Anteil hält. Die US-Regierung weiß ihre große wirtschaftliche Bedeutung aufgrund ihrer Importe gekonnt globalpolitisch einzusetzen. So werden ausländischen Unternehmen schnell sehr hohe Strafen auferlegt oder gar die Importlizenz entzogen sollten diese amerikanische Embargos (z.B. bei Geschäften mit dem Iran) nicht einhalten.


Die Top 10 Länder nach globalem Importvolumen (2017)


Quelle:

Comtrade UN.


Christopher

Christopher

Durch mein Interesse an internationalen Wirkungszusammenhängen, und dabei insbesondere Schwellenländern, zog es mich neben dem Studium der Sinologie sowie Volkswirtschaftslehre in weitere Teile dieser Welt, unter anderem China, Hong Kong, Polen, Portugal sowie Mexiko. Meine Leidenschaft ist die global vernetzte Welt, die ich mit euch mit großer Freude teilen möchte!