TOP10 der größten Unternehmen Polens 2017
TOP10 der größten Unternehmen Polens 2017
Obgleich Polen auch seit kurzem offiziell als Industrieland bezeichnet werden kann, fehlt es noch immer an bekannten Unternehmens-Aushängeschildern im Ausland. Unternehmen wie Allegro oder CD Projekt könnten jedoch noch zu solchen werden.

Der Erdölverarbeiter und Tankstellenbetreiber PKN Orlen ist das bedeutendste Unternehmen Polens nach Umsatz. Insgesamt bestimmen Öl- und Gashändler die vorderen Reihen der umsatzmäßig größten Unternehmen Polens, jedoch ebenso der Einzelhandel sowie Energieversorger sind stark vertreten. Hier geht es direkt zu den TOP 10!

Jeronimo Martins Polska

Der Einzelhandelsriese Jeronimo Martins Polski war 2018 nach Umsatz das zweitgrößte Unternehmen Polens. Die polnische Niederlassung des eigentlich portugiesischen Konzerns nennt Biedronka, die größte Supermarktkette Polens, und die Drogeriekette Hebe sein Eigen. Der Discounter Biedronka betreibt mit seinen über 70.000 Beschäftigten mehr als 3.000 Filialen in Polen und wurde 1998 vom portugiesischen Einzelhändler Jeronimo Martins zugekauft.

Die wertvollsten polnischen Unternehmen

Die Computerspieleentwickler CD Projekt (Spiele wie The Witcher oder Cyberpunk) ist, wie im Vorjahr, das wertvollste Unternehmen Polens. Stand Juni 2020 besitzt Europas zweitwertvollster Spieleentwickler den höchsten Börsenwert aller an der Börse gelisteten Unternehmen Polens – nämlich rund 8,3 Milliarden US-Dollar. Seit Mitte Oktober ist nun das Ebay-Pendant Allegro nach seinem erfolgreichen Börsengang Polens bei weitem wertvollste Firma. Allegro kam zwischenzeitlich auf eine Marktkapitalisierung von rund 16,9 Milliarden US-Dollar.

1. CD Projekt: 8,3 Mrd. US-$
2. PKO Bank Polski: 6,6 Mrd. US-$
3. PKN Orlen: 6,4 Mrd. US-$

2018

Die zehn umsatzstärksten polnischen Unternehmen


2017

Die zehn umsatzstärksten polnischen Unternehmen



Quellen:
Forbes – Global 2000.
FAZ – Allegro rockt die Börse Warschau.
Coface CEE – die größten Unternehmen Osteuropas.


Christopher Wagner

Christopher Wagner

Durch mein Interesse an internationalen Wirkungszusammenhängen und dabei insbesondere Schwellenländern, zog es mich neben dem Studium der Sinologie sowie Volkswirtschaftslehre in weitere Teile dieser Welt, unter anderem China, Hong Kong, Polen, Portugal sowie Mexiko. Meine Leidenschaft ist die global vernetzte Welt, die ich mit unseren Lesern mit großer Freude teilen möchte! Möchten Sie mit uns über unsere Themen sprechen? Schreiben Sie uns!