TOP 10 Länder: Export von Pfeffer

Dies ist eine Darstellung von Pfeffer als Gewürz
Pfeffer: für die meisten kaum mehr als würzender Beigeschmack wegzudenken

Indien ist weltweit führender Exporteur und Anbauer von schwarzem und anders farbigem Pfeffer. Mit mehr als 21% Anteil am Gesamtexportmarkt für das Jahr 2018 übertraf der südasiatische Bevölkerungsriese haarscharf Vietnam und China beim Pfefferexport. Der weltweite Exportmarkt ausgehend von den Produkten des Pfefferstrauchs summierte sich dabei auf global fast 3,1 Milliarden Euro. Hier geht es direkt zu den TOP 10!

Eines der weltweit beliebtesten Gewürze

Das aus den Früchten der Pfefferplanzen gewonnene relativ scharfe Gewürz kann je nach Erntezeitpunkt und weiteren Behandlungen verschiedene Farben aufweisen. Z.B. grün, weiß, schwarz, weiß oder roter Pfeffer. Heute wie damals ist Indien eines der bedeutendsten Drehpunkt des weltweiten Pfefferhandels. Zusammen mit mehreren südostasiatischen Ländern ernten diese die weltweit größte Menge an Pfeffer,

Die größten Importländer

Die USA ist der derzeit größte Importeur von Pfeffer im Jahr 2018 mit einem Importvolumen von mehr als 530 Millionen Euro. Bei Deutschland ist unter anderem anzumerken, dass größere Teile der Importe von unverarbeitetem Pfeffer weiterverarbeitet oder lediglich umverpackt schließlich wieder exportiert wird.
1. USA: 530 Mio. €
2. Vietnam: 252 Mio. €
3. Deutschland: 166 Mio. €


TOP 10 der größten Exporteure von Pfeffer (2018)


Quellen:
International Trade Centre (ITC).


Christopher

Christopher

Durch mein Interesse an internationalen Wirkungszusammenhängen, und dabei insbesondere Schwellenländern, zog es mich neben dem Studium der Sinologie sowie Volkswirtschaftslehre in weitere Teile dieser Welt, unter anderem China, Hong Kong, Polen, Portugal sowie Mexiko. Meine Leidenschaft ist die global vernetzte Welt, die ich mit euch mit großer Freude teilen möchte!