Dies ist eine Übersicht der zehn größten Exporteure von Maschinen nach Land. Mit Tabelle und in Euro.

Die größten Exportländer von Maschinen

Dies ist eine Übersicht der zehn größten Exporteure von Maschinen nach Land. Mit Tabelle und in Euro.
Maschinen sind nach Elektronikgeräten sowie fossilen Brennstoffen international die nach Wert meist exportierte Warengruppe.

China ist der globale Champion beim internationalen Handel von Maschinen und Gerätschaften aller Art. Im Jahr 2019 exportierte das Reich der Mitte Maschinen im Gesamtwert von 372,5 Milliarden Euro oder 18,7% des internationalem Exportaufkommens. Deutschlands Maschinenbauindustrie schafft es auf Rang zwei mit 11,7%, die USA folgt dahinter mit einem Anteil von 9,3% am Weltexport. Hierbei wurden 2019 weltweite Exporte im Wert von insgesamt 1.987,2 Milliarden Euro verzeichnet. Hier geht es direkt zu den TOP 10!

Oberbegriff Maschinen

Unter dem weiten Oberbegriff Maschinen fallen sämtliche Arten von Maschinen mechanischer und mit nicht überwiegender elektrischer Funktionsweise (d.h., ohne elektrische Geräte und deren Ausstattung). Somit zählen hier beispielsweise alle Maschinen und Vorrichtungen zu diesem Oberbegriff im Bereich von Fertigungsmaschinen, Turbinen, Reaktoren oder aber auch Verbrennungsmotoren aller Art.

Wirtschaftliche Bedeutung des Maschinenbaus für China

Im Jahr 2019 führten chinesische Unternehmen Maschinen im Gesamtwert von 372,5 Milliarden Euro aus, was 16,7% aller landesweiten Exporte Chinas ausmachte. Damit stellen Maschinen das zweitwichtigste Exportgut des Reichs der Mitte dar. Nur elektrische Geräte wie Computer, Mobiltelefone oder Halbleiter sind dabei wichtiger für die chinesische Exportwirtschaft. Deutsche Maschinenbauer sind daher hinsichtlich der technologischen Aufholjagd und Produktpiraterie oder Technologiediebstahls von chinesischem Unternehmen in dieser Branche besonders besorgt.

Wirtschaftliche Bedeutung des Maschinenbaus für Deutschland

Mit 17,5% Anteil an allen Exporten 2019 waren Maschinen als Oberkategorie noch vor den Autos das wichtigste Exportgut der deutschen Wirtschaft. Unter dem Zollbegriff “Maschinen” inbegriffen sind jedoch auch Motoren für Fahrzeuge aller Art, weswegen die Bedeutung der Autoindustrie für den deutschen Außenhandel hierbei gar unterschätzt wird. Derzeit noch sind die USA und China die wichtigsten Abnehmerländer deutscher Maschinen.

Doch die Kräfteverhältnisse verändern sich. Chinesische Maschinenbauer sind dabei einheimische und asiatische Marktanteile zu gewinnen. Das geschieht durch zu größeren Teilen unfairen und unlauteren Methoden, wie von der deutschen Industrie gemahnt wird – insbesondere durch großzügige staatliche Subventionen, Aufkäufe von deutschen Technologieführern sowie durch Plagiate.

2019

Die international größten Exportländer von Maschinen aller Art

# Land Exporte (in Mrd. €) Weltexportanteil
1 China 372,5 18,7 %
2 Deutschland 232,9 11,7 %
3 USA 183,9 9,3 %
4 Japan 122,5 6,2 %
5 Niederlande 92,5 4,7 %
6 Italien 90,3 4,5 %
7 Mexiko 72,1 3,6 %
8 Großbritannien 65,3 3,3 %
9 Südkorea 63,4 3,2 %
10 Hongkong 63,0 3,2 %
Weltweit 1987,2

2018

Die international größten Exportländer von Maschinen aller Art

# Land Exporte (in Mrd. €) Weltexportanteil
1 China 364,1 18,9 %
2 Deutschland 230,1 11,9 %
3 USA 180,7 9,4 %
4 Japan 125,3 6,5 %
5 Italien 90,1 4,7 %
6 Südkorea 65,8 3,4 %
7 Niederlande 64,3 3,3 %
8 Mexiko 63,8 3,3 %
9 Hong Kong 63,1 3,3 %
10 Großbritannien 61,2 3,2 %
Weltweit 1926,5

2017

Die international größten Exportländer von Maschinen aller Art

# Land Exporte (in Mrd. €) Weltexportanteil
1 China 339,2 18,5 %
2 Deutschland 217,9 11,9 %
3 USA 178,8 9,8 %
4 Japan 122,5 6,7 %
5 Italien 88,1 4,8 %
6 Niederlande 62,4 3,4 %
7 Südkorea 61,4 3,4 %
8 Hong Kong 59,6 3,3 %
9 Mexiko 58,3 3,2 %
10 Großbritannien 57,9 3,2 %
Weltweit 1850,2

Quellen:
International Trade Centre (ITC) – Exportdaten.
Deutsche Welle – Deutscher Maschinenbaubranche unter Druck.

Christopher Wagner

Christopher Wagner

Durch mein Interesse an internationalen Wirkungszusammenhängen und dabei insbesondere Schwellenländern, zog es mich neben dem Studium der Sinologie sowie Volkswirtschaftslehre in weitere Teile dieser Welt, unter anderem China, Hong Kong, Polen, Portugal sowie Mexiko. Meine Leidenschaft ist die global vernetzte Welt, die ich mit unseren Lesern mit großer Freude teilen möchte! Möchten Sie mit uns über unsere Themen sprechen? Schreiben Sie uns!