TOP 10 Unternehmen Italiens nach Umsatz

Dies eine Übersicht der zehn umsatzstärksten Unternehmen Italiens samt TOP10-Tabelle
Die Stadt der Medicis oder von Leonardo da Vinci: Florenz

Italiens in Sachen Umsatz größtes Unternehmen ist insgeheim das Investmentunternehmen EXOR mit all seinen Beteiligungen wie an FiatChrysler. Der Versicherungsgigant Generali folgt auf Rang zwei, der Energieversorger Enel auf Platz drei. Hinsichtlich der Branchen kommen die meisten der zehn größten italienischen Unternehmen aus der Finanz- und Bankenbranche – mit fünf aus diesem Bereich. Hier geht es direkt zu den TOP 10!

EXOR

Die italienische Investmentfirma EXOR ist das umsatzmäßig bei weitem größte Unternehmen Italiens. Rechtlich hat es mittlerweile jedoch seinen Hauptsitz in den Niederlande, was es aber aufgrund seiner Geschichte, Eigentumsstruktur und seine im Besitz befindlichen Unternehmen nicht weniger italienisch im eigentlichen Sinne macht. EXOR ist größter Anteilseigner von den Autobauern Fiat Chrysler Automobiles, Ferrari sowie des Weiteren u.a. an dem Rückversicherer PartnerRe, dem Fachmagazin The Economist, sowie Fußballclub Juventus Turin. Die italienische Agnelli Familie wiederum ist größter Anteilseigner, also Eigentümer von EXOR und einer der reichsten Familien Italiens. Giovanni Agnelli leitete einst die erfolgreiche Familiendynastie im Jahr 1899 durch die Mitgründung von FIAT ein.

Generali Group

Der Versicherungskonzern Generali ist nach Umsatz i.H.v. 93,1 Milliarden US-Dollar das zweitgrößte Unternehmen Italiens und ist eines der weltweit fünf größten Versicherer überhaupt. Gemessen am Börsenwert ist das Unternehmen mit 30,8 Milliarden US-Dollar das derzeit fünftwertvollste Italien

Eni – Ente Nazionale Idrocarburi

Das globale Öl- und Gasunternehmen Eni ist Italiens viertgrößtes Unternehmen bei einem Umsatz von 75,5 Milliarden US-Dollar (2017) und das aktuell wertvollste italienische Unternehmen mit einem Börsenwert von 70,7 Milliarden US-Dollar (2018). Eni betreibt ein weltweites Netz von rund 130 Förder- und Produktionsunternehmen. Der italienische Staat hält über 30% des Unternehmens und ist damit größter Eigentümer.

Die fünf wertvollsten italienischen Unternehmen (2018)

Das nach Börsenwert wertvollste Unternehmen Italiens 2018 war der Mineralölriese Eni mit einem Gesamtwert von 70,7 Milliarden US-Dollar.
1. Eni: 70,7 Mrd. US-$
2. Intesa Sanpaolo: 63,1 Mrd. US-$
3. Enel: 61,6 Mrd. US-$
4. UniCredit Group: 47,8 Mrd. US-$
5. Generali Group: 30,8 Mrd. US-$


Die TOP 10 der umsatzstärksten italienischen Unternehmen 2017


Quelle:
Forbes Global 2000.

Christopher

Christopher

Durch mein Interesse an internationalen Wirkungszusammenhängen, und dabei insbesondere Schwellenländern, zog es mich neben dem Studium der Sinologie sowie Volkswirtschaftslehre in weitere Teile dieser Welt, unter anderem China, Hong Kong, Polen, Portugal sowie Mexiko. Meine Leidenschaft ist die global vernetzte Welt, die ich mit euch mit großer Freude teilen möchte!