Dies ist eine Übersicht der zehn umsatzstärksten Unternehmen Kanadas samt Tabelle und Erklärung
Toronto, Kanadas bevölkerungsreichste Stadt

Das größte kanadische Unternehmen gemessen am Umsatz ist die Vermögensverwaltung Brookfield Asset Management. Der Einzelhändler Couche Tard sowie die Royal Bank of Canada folgen auf den nächsten zwei Rängen. Insgesamt sind fünf der zehn größten Unternehmen Kanadas, etwas überraschend, dem Finanzbereich zuzuordnen  – denn drei Unternehmen sind Banken, ein Vermögensverwalter sowie ein Versicherer. Hier geht es direkt zu den TOP 10!

Brookfield Asset Management

Das in der Vermögensverwaltung tätige Brookfield ist Kanadas umsatzmäßig größtes Unternehmen, nicht aber unter den wertvollsten des Landes. Es verwaltet rund 300 Milliarden US-Dollar, die überwiegend in Immobilien, Erneuerbare Energien und in Infrastruktur investiert sind.

Magna International

Das Unternehmen ist Nordamerikas größter Automobilzulieferer und in Sachen Umsatz viertgrößtes Unternehmen Kanadas. Zu den Hauptkunden von Magna zählen die US-Autobauer General Motors, Ford und Chrysler. Weitere wichtige Abnehmer des Unternehmens sind Tesla, Volkswagen, BMW sowie Toyota. Gegründet wurde das Unternehmen 1957 in Kanada von dem Österreicher Frank Stronach. Er führte es später teilweise zurück in die Steiermark, wo heute die Europazentrale des Unternehmens seinen Sitz hat.

Die fünf wertvollsten kanadischen Unternehmen (2018)

Das nach Börsenwert wertvollste Unternehmen Kanadas ist die Royal Bank of Canada. Die drei wertvollsten öffentlich gehandelten kanadischen Unternehmen sind interessanterweise allesamt Banken.
1. Royal Bank of Canada: 113,4 Mrd. US-$
2. TD Bank Group: 107,8 Mrd. US-$
3. Bank of Nova Scotia: 75,0 Mrd. US-$
4. Suncor Energy: 65,1 Mrd. US-$
5. Canadian National Railway: 58,4 Mrd. US-$


Die TOP 10 der umsatzstärksten kanadischen Unternehmen 2017


Quelle:
Forbes Global 2000.

Christopher

Christopher

Durch mein Interesse an internationalen Wirkungszusammenhängen, und dabei insbesondere Schwellenländern, zog es mich neben dem Studium der Sinologie sowie Volkswirtschaftslehre in weitere Teile dieser Welt, unter anderem China, Hong Kong, Polen, Portugal sowie Mexiko. Meine Leidenschaft ist die global vernetzte Welt, die ich mit euch mit großer Freude teilen möchte!