TOP 10 Länder: Export von Blut

TOP 10 Länder: Export von Blut
Aufbewahrung menschlicher Blutkonserven

Die Schweiz war weltgrößter Exporteur von Blutprodukten im Jahr 2017 mit einem Marktanteil von 18%. Damit exportierte die Schweiz nach Wert mehr Blut als beispielsweise Uhren. Deutschland folgt auf Rang 2 mit einem Weltmarktanteil von 15,9% – die USA auf Platz 3 mit 13,0%. Dabei belief sich der weltweite Export von Blutprodukten auf 138,5 Milliarden Euro (2017). Hier geht es direkt zu den TOP 10!

Blutprodukte umfassen hierbei im Wesentlichen menschliches Blut, tierisches Blut, aus Blut gewonnene Antikörper-, Seren sowie Blutplasma.
Seit Jahren boomt der Handel insbesondere mit Blutplasma und menschlichen Antikörpern gewonnen aus Blutkonserven. Weil Blut nicht synthetisch produzierbar ist, muss dieses zwingend von menschlichen Spendern stammen, was es teuer macht.

Blut ist drittwichtigstes Exportprodukt der Schweiz

Was viele überraschen dürfte: Blutprodukte sind ein äußerst wichtigstes Exportprodukt der Schweiz. Bei Gesamtexporten in Höhe von 264,9 Milliarden Euro (2017) machte das Blut davon rund 9,4% aus. Nur Edelmetalle (nahezu ausschließlich verarbeitetes Gold) mit 28,2% und Medikamente (22,7%) wurden mehr exportiert.
Neben humanitären Organisationen wie insbesondere das Schweizer Rote Kreuz (SRK) agieren hier private Akteure wie das australische Unternehmen CSL Behring, welches das weltgrößte Produktionswerk für Plasma-Produkte in Bern unterhält.

Europa und USA setzen die globalen Standards

Exportiert werden die Blutprodukte vornehmlich in Industrienationen. Die Exportländer sind ebenso ausschließlich entwickelte Länder, nämlich im Großen und Ganzen: Europäische Länder (76,4%) und die USA (13,0%).


Die Top 10 Länder nach Export von Blut in 2017


Quelle:
International Trade Centre (ITC).

Neue Zürcher Zeitung (NZZ).


Christopher

Christopher

Durch mein Interesse an internationalen Wirkungszusammenhängen, und dabei insbesondere Schwellenländern, zog es mich neben dem Studium der Sinologie sowie Volkswirtschaftslehre in weitere Teile dieser Welt, unter anderem China, Hong Kong, Polen, Portugal sowie Mexiko. Meine Leidenschaft ist die global vernetzte Welt, die ich mit euch mit großer Freude teilen möchte!

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
trackback
TOP 10 Exportprodukte der Schweiz - meist exportierte Güter 2018

[…] Die Pharmabranche gilt hinsichtlich Wertschöpfung und Export als zweitwichtigster Wirtschaftszweig der Schweiz. Ihre großen Pharmaunternehme sind Ausdruck davon. Das bei Basel ansässige Roche war dabei im Jahr 2018 nach Umsatz gar das international zweitgrößte Pharmaunternehmen, Novartis das viertgrößte. Nach Umsatz sind die beiden außerdem siebt bzw. achtgrößtes Unternehmen der Schweiz. Die Exportkategorie Pharmazie setzt sich hier überwiegend zusammen aus Medikamenten, aber auch blutbasierten Immunstoffen sowie Blutplasma. Blut trug zu dieser Exportkategorie 2018 stolze 24,6 Milliarden Euro bei. Bei letzterem ist die Schweiz gar international im Export führend (siehe unseren Artikel über Blutexport).  […]